Startseite

Willkommen beim Harajuku-Day!

Das nächste Treffen findet am 04. November 2017 im Bürgerhaus Köln-Kalk von 13:00 - 18:00 Uhr statt. Dort findest Du Zeichner, verschiedene Aussteller (Fashion, Accessoires, Cosplay etc.), Merchandise-Händler, Wettbewerbe, unser HakuD's Café, HakuD's Nr.1 und eine Menge Leute, die an den gleichen Dingen Spaß haben wie Du! 🙂

Es ist JEDER willkommen.

Alle Infos und Neuigkeiten auf unserer Facebook-Seite *klick*

Die Seite befindet sich derzeit im Aufbau und wird sich zum kommenden Event mit allen Infos füllen! 

Der letzte Harajuku-Day

Passend zu unserem November Motto "The Last Unicorn" , ist der kommende Harajuku-Day nicht nur der Letzte für dieses Jahr sondern auch insgesamt der Letzte.

Am 30. März 2008 fand der erste Harajuku-Day Cologne auf der Domplatte in Köln statt. Die Idee war simpel: In Tokios Stadtteil Harajuku treffen sich jedes Wochenende Fashionbegeisterte, Cosplayer und Fans von Manga und Anime um die gemeinsamen Vorlieben und Interessen zu feiern. Diese Atmosphäre wollte man nun nach Köln holen!
Schon drei Treffen später wurde der Harajuku-Day zum offiziellen Animexxtreffen und ab dem 5. Harajuku-Day war es dann soweit: Er fand in einer richtigen Location statt - Dem Bürgerhaus Köln-Kalk! Wir stellten nun also unsere eigene, kleine "Con" auf die Beine mit Bühnenprogramm, Händlern, Wettbewerben, später kamen ein Maid Café und Workshops dazu. Wir haben immer versucht, auf unserem kleinen Treffen und in den wenigen Stunden die wir hatten, jedem möglichst viel bieten zu können. Wir waren lange ein Magnet vor allem für die Jüngsten der Szene, die sich mit ihren Freunden und Gleichgesinnten in einem geschützten Rahmen treffen konnten. 

Irgendwann kam aber dann ein Wandel. Die Besucherzahl sank für uns schlagartig und hielt sich dann auf einem niedrigen Niveau über die letzten Harajuku-Days hinweg und auch die Location ist zugegeben nicht perfekt wenn nicht stellenweise sogar komplett ungeeignet für ein regelmäßiges, kleines Treffen. Wir konnten uns dort einfach nicht so verwirklichen, wie wir es uns oft gewünscht haben. 
Ein weiterer, großer Punkt, der uns zu schaffen macht, sind die Kosten. Die Miete wurde mit fast jedem Harajuku-Day höher, zusätzliche Räume anmieten brachte uns daher jedes Mal mehr Sorge als Hoffnung. Wir haben lange versucht, die Preise (Eintrittspreise, Getränke und Essen) auf einem niedrigen Niveau zu halten, auch weil schon kleine Preisanhebungen oft sehr negativ aufgefasst wurden, aber vor allem um wirklich jedem die Möglichkeit zu bieten, am Harajuku-Day teilzunehmen. Wir müssen uns nun aber eingestehen: Wir können mit diesen Preisen ein solches Event nicht halten.

Jetzt stehen wir hier, das Jahr 2017 fliegt vorbei wie auf der Überholspur und wir mussten eine schwere Entscheidung treffen:  Zu viele Faktoren sprechen dagegen und zu wenige Möglichkeiten dafür. So müssen wir dem Harajuku-Day im November gemeinsam Tschüss sagen.  

Wir blicken auf eine wunderschöne, oft stressige aber viel öfter glücklich machende Zeit zurück. Wir haben so viele verschiedene (und immer wiederkehrende <3) Gesichter begrüßen dürfen, haben über die Jahre so viel Unterstützung durch Lob und konstruktive Kritik bekommen, so viele fleißige Helfer haben mit angepackt wo es nötig war, unsere Händler und Aussteller hatten immer viel Verständnis für uns und letztlich blicken wir positiv auf alles zurück. Wir waren nie und sind nicht perfekt, der Harajuku-Day war nie perfekt aber wir haben all die Zeit unser Bestes gegeben und können für all die schönen Jahre nur eins sagen: DANKE ♥

Wir sehen uns dann im November, um gemeinsam acht Jahre und 28 Harajuku-Days zu feiern!